Bildergalerie 2017

An die 90 Schützen und Marketenderinnen der Absamer Kompanie feierten am 12.11.2o17 "ihren" Jahrtag, zusammen mit den Kameraden der Schützengilde und den Untermaiser und Mittenwalder Schützen.

Eine Abordnung des Bundesheeres, die Gemeindeführung und die Kameraden der örtlichen Traditions-Vereine gedenken in der Basilika und am Kriegerdenkmal der Gefallenen und Verstorbenen beider Kriege.

Die Bundesmusikkapelle Rum und die Speckbacher-Schützenkompanie Absam als Ehrenkompanie, bereiteten der Landesrätin Beate Palfrader, dem Absamer Bürgermeister Arno Guggenbichler, so wie den Landeskommandanten aus allen Tiroler Landesteilen. einen "Landesüblichen Empfang". Wetterbedingt wurde der, vom Schützenkurat Dekan Martin Ferner zelebrierte Festgottesdienst, in die Absamer Basilika verlegt.

Am 2.10.2017 verstarb überraschend Schützenkamerad Helmut Walch. Viele Schützen und Freunde begleiteten Helmut auf seinem letzten Weg.

Im Rahmen dieses Festes wurde Major Florian Fischler zum Ehrenmajor ernannt.

Der von der Musikkapelle Gnadenwald und der Schützenkompanie aufgeführte "Traum eines österreichischen Reservisten" wurde von den Fahnenabordnungen des Bezirkes umrahmt.

Brigadier Peter Grünwald übergab die Führung an den gebürtigen Villacher Oberst Wolfgang Wechselberger

Die Absamer Schützenkompanie stellte die Ehrenkompanie beim Tag der Europaregion Tirol, in Lans. Nach dem landesüblichen Empfang mit Bürgermeistermusik Tirol, folgte die Einweihung des Gedenksteines mit Tafel "Schützenkompanien aus der Europaregion Tirol".

Schützen gratulieren dem frischgetrauten Paar Sonja und Georg Fischler.

Beim Fronleichnamsfest wird die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie gefeiert. In Absam ist es den Schützen ein Anliegen an diesem Hochfest der katholischen Kirche recht zahlreich teil zunehmen.

Am 4. Juni 2017 verstarb unser Schützenkamerad Zugsführer Josef Felder. Josef war sei 1968 ein treuer Kamerad, bei dem die Liebe zum"Landl" und damit auch zum Schützenwesen einen sehr hohen Stellenwert einnahm. Er wurde vom Land Tirol mit der Ehrenmedaille des Landes ausgezeichnet.

Herausragender Sieg: Lukas ist Schützenkönig von Tirol. Am 20.05.2017 nahmen 6 Absamer Jungschützen und Jungmarketenderinnen am Landesjungschützenschießen in Nauders/Pfunds teil. Lukas Wirtenberger wurde der beste Schütze in seiner Altersklasse und erzielte mit seinem Tiefschuss die Krönung zum Jungschützenkönig 2017.

Starke Beteiligung der Absamer Traditionsvereine und der Dorfbevölkerung. Im Rahmen der Festmesse wurde die neue Kirchenfahne des Absamer Krippenvereins gesegnet.

"groß abgeräumt" haben dabei die Jungschützen unserer Kompanie.

Tracht und Dirndl - lautete das Motto des Schützenballs 2017 und fast alle Besucher haben sich daran gehalten. Ein schönes Bild.

Der große Einsatz der Schützen beim Training, die großartigen Kostüme und die tollen Aufführungswägen, brachten wohl den Höhepunkt des diesjährigen Matschgererumzugs.

Bildergalerie 2016

90 Schützen und Marketenderinnen, zusammen mit Jungschützen und Jungmarketenderinnen konnte Hptm. Kurt Mayr am Absamer Schützenjahrtag an den Landeskommandant-Stellvertreter Mjr. Meischl melden.

Eine Vertretung der Gemeinde, eine starke Abordung des Bundesheeres und mehrere Fahnenabordnungen der Absamer Vereine gedachten der Opfer beider Weltkriege.

Wegen unsicherer Wetterlage wurde nach dem Bittgang durchs Dorf, der von Diözesanadministrator Bürgler zelebrierte Festgottesdienst in die Basilika verlegt.

Am 17.September feierte die Major Ignaz Straub - Schützenkompanie Hall anlässlich ihres Gründungsjubiläums ein gelungenes Fest. Die Absamer Schützenkompanie stellte die stärkste aller teilnehmenden Abordnungen.

Zum großen Erfolg des diesjährigen Dorffestes trug die Schützenkompanie mit den verschiedenen Attraktivitäten wesentlich teil.

19.06.2016 Die Speckbacher Schützenkompanie Rinn hat die Aufgabe übernommen, das 65. Bezirksschützenfest des Schützenbezirkes Hall auszurichten. Gleichzeitig feiert die Kompanie ihr 220-jähriges Bestandsjubiläum. Auf Grund des schlechten Wetters musste der ganze Festakt im Zelt stattfinden..

Am 20.6.2016 verstarb unser geschätzter Kamerad Johann Andergassen im Alter von 63 Jahren. Hans hinterlässt eine große Lücke, war er doch durch seine kameradschaftliche Art und Hilfsbereitschaft allseits beliebt.

Starke Beteiligung der Absamer Traditionsvereine an diesem Hochfest der Christenheit.

Die Schützen gratulieren den Jubelpaaren Fahnenpatin Frau Traudl und EOlt Hans Felder zur "Diamantenen" sowie Ehrenkranzträgerin Lisl und ihren Gatten Karl Wirtenberger zu "Goldenen " Hochzeit.

Eine sehr starke Schützenkompanie begleitete das "Allerheiligste" bei dieser Traditionsprozession durch das Dorf.

Jeweils 4 Schützen hielten an den Nachmittagen des Karfreitag und Karsamstag Wache am Ostergrab.

mit Jungmarketenderinnen und Jungschützen

Am 18. März 2016 fand die Jährliche Generalversammlung im Schützenheim statt. Nach der Begrüßung der Ehrengäste, wurde der Verstorbenen des letzten Jahres gedacht. Es folgten die Berichte des Schriftführers und des Kassiers. Der Hauptmann berichtete über die umfangreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres und brachte eine Vorschau für 2016.

Am 12. März 2016 fand das Bezirksjungschützenschießen des Schützenbezirkes Hall in Absam statt. Von der Schützenkompanie Absam nahmen 9 Jungmarketenderinnen und Jungschützen teil. Sie erreichten mit 2 ersten und zwei 3 dritten Plätzen ein sehr gutes Ergebnis. Samuel Isser erzielte dabei das maximale Ergebnis von 150 Ringen. Auch in der Mannschaftswertung belegten die Jungschützen den 1. Platz. Die Kompanie gratuliert zu diesen großartigen Erfolgen.

Am ersten Klumperrennen der Jungschützen und Marketenderinnen des Bezirkes nahmen 7 Kids unserer Kompanie teil, die achtbare Erfolge erzielten. Der schnellste von ihnen war Severin Strasser.

Verabschiedung von Schützenkamerad Romed Posch, der am 19.Feber 2016 verstarb. "Medl", über viele Jahre ein verlässlicher Böller- und Kanonenschütze, war bei allen Kameraden der Kompanie und Gilde sehr beliebt und geschätzt. Wir Absamer Schützen werden Romed in bester Erinnerung behalten

Tolle Stimmung herrschte zum Ausklang des ach so!!! kurzen Faschings im Zelt der Schützenkompanie. Dann wurde er stilvoll, betrauert von den Hinterbliebenen, begraben.

Sehr gut unterhalten haben sich die Besucher des Schützenballs beim Sound der Band "Romatik Express", den humorvollen Einlagen verschiedener Absamer Gruppen und dem tollen Auftritt der Absamer Matschgerer.