Generalversammlung 2018

Bericht über die 94. Generalversammlung der Speckbacher Schützenkompanie Absam am 23.03.2018

Am 23.03.2018 hielt die Kompanie ihre 94. Generalversammlung im Schützenheim ab. Pünktlich konnte Mjr Mayr Kurt die Versammlung unter Beisein von BMST Guggenbichler Arno und weiteren Vertretern der Gemeinde sowie zahlreichen Ehrengästen und ca. 55 Schützenkameraden die Versammlung eröffnen.

Nach der Begrüßung durch  Mjr Mayr wurde eine Gedenkminute für unsere verstorben Mitglieder, Schützenkamerad Zugsführer  Helmut Walch, Altschütze Ing. Josef Felder sowie unsere beitragenden Mitglieder Ida Kofler, Paula Spöttl, Franz Mair und Hans Schnitzer abgehalten.

 

Gem. Protokoll folgten dann der Bericht des Schriftführers des Kassiers und der Kassaprüfer.

Da alles in bester Ordnung war, konnte der Kassier, mit ihm der Mjr und der gesamte Vorstand entlastet werden.

 

Es folgte ein Referat von  Major Thomas Saurer- Protokollchef des Landes Tirol, Pressesprecher des Bundes der Tiroler Schützenkompanien.

Nach einleitenden Worten wird ein Beitrag über die 11 Leitmotive im Zuge einer Power Point Präsentation  „Nachdenken über uns“ vorgetragen.

Danach folgte der Bericht von Mjr Mayr Kurt  (kurzer Auszug aus seinem Bericht):

„Geschätzte Ehrengäste, Marketenderinnen, liebe Schützenkameraden!“

Im 94. Bestandsjahr der Speckbacher Schützenkompanie Absam haben wir derzeit einen aktiven Stand von   rund 100 Mann und 16 Jungmarketenderinnen und Jungschützen. Seit der letzten Generalversammlung können wir wieder auf ein reges Schützenjahr unfallfrei zurück blicken. Die Kompanie rückt im Schnitt zwischen 70 – 90 Mann aus und ist Trachten mäßig sicher eine der saubersten Kompanie im Bund der Tiroler Schützenkompanien und besitzt auch einen sehr guten Ruf. Ich bin daher stolz auf diese Kompanie und stolz der Hptm dieser Kompanie zu sein. Das ein Schützenjahr schon lange nicht mehr mit ein paar Ausrückungen abgetan ist, sondern es schon an die 70 Verpflichtungen sind wo jemand oder mehrere im Namen der Kompanie ausrücken.  Diese Ausrückungen oder Verpflichtungen gliedern sich in  Ausschusssitzungen, Viertel und Bezirksversammlungen, Begräbnissen, Fahnenabordnungen, Geburtstagsglück- wünsche von Mitgliedern und Ausrückungen der Kompanie.“

Mjr Mayr reflektierte des Weiteren auf das abgelaufene Schützenjahr und gab einen Ausblick auf die kommenden Ausrückungen und Termine der Kompanie.

Nach den Grußworten der Ehrengäste und Allfälligem beendete  Mjr Mayr die Versammlung mit den Worten:

„Ein besonderer Dank gilt dem Bürgermeister und der Gemeinde Absam, die immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen hat. Ein besonderer Dank gilt aber euch Offizieren, Marketenderinnen, Jungschützen, Kanonieren und Schützenkameraden für das exakte und schneidige Auftreten, die guten Salven,  sowie das mithelfen bei unseren Veranstaltungen, darf einen guten Appetit wünschen und die 94. Generalversammlung um 22: 20 mit an Schützen Hoch schließen.“

Nach Abschluss des offiziellen Teils der Versammlung wurden noch gesellige Stunden in kameradschaftlicher Runde bei kaltem Buffet und Kuchen bis weit nach Mitternacht verbracht.